Ökologisch reinigen im Haushalt - so geht's!

In diesem Ratgeber findest Du wirksame und umweltfreundliche Alternativen zu chemischen Reinigungsmitteln. Du lernst, wie Du ganz einfach Deinen gesamten Haushalt ökologisch reinigen kannst. Du erfährst nützliches über natürliche Stoffe, die am besten zum Putzen geeignet sind und entdeckst die reinigende Kraft der Effektiven Mikroorganismen.

Ökologische Reinigungsmittel erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, da immer weniger Menschen und Familien mit Kindern und Allergikern bereit sind, sich großflächig schädliche und giftige Stoffe in den Haushalt, die Küche und das Bad zu holen, nur um Verschmutzungen loszuwerden. Die Wahl nach dem vermeintlich kleineren Übel stellt sich allerdings gar nicht erst, wenn die Reiniger ungefährlich, ungiftig und trotzdem wirksam sind. Im Folgenden erfährst Du mehr über die Vorteile umweltfreundlicher Reinigung, lernst welche Putzmittel ohne Resistenzwirkung es gibt und wie Du mithilfe Effektiver Mikroorganismen nachhaltig für mehr Wohlbefinden in Deinem Zuhause sorgst.

Vorteile ökologischer Reinigungsmittel

Ökologische Reinigungsmittel enthalten keine schädlichen chemischen oder künstlichen Stoffe, die über Haut und Lunge in Deinen Körper und über das Abwasser in die Umwelt gelangen könnten. Ihre Inhaltsstoffe sind stattdessen biologisch abbaubar. Oft achten Hersteller auch auf eine nachhaltige Produktion und umweltfreundliches Verpackungsmaterial.

Viele Menschen machen sich über den weiteren Weg von verwendeten Reinigern und Waschmitteln wenig Gedanken. Dafür sorgen sich Betreiber von kommunalen und privaten Kläranlagen zunehmend um die Probleme bei der Klärung und Versickerung von Abwasser. Die normale Neutralisierung durch Wasserorganismen ist nicht mehr gewährleistet und es kommen riesige mechanische Belüftungsanlagen und Rührbecken zum Einsatz.

Durch Chemikalien und Fremdstoffe verunreinigtes Abwasser muss sehr aufwändig gereinigt werden. Hier spielen verschiedene Abbaufaktoren und Summenparameter wie chemischer und biochemischer Sauerstoffbedarf (CSB/BSB) eine Rolle. Kurz gesagt: Die Menge an Sauerstoff, die benötigt wird, um eine Phosphat- oder Tensidverbindung abzubauen ist viel höher, als die benötigte Menge für organische Verbindungen wie Zitronensäure oder Essig.

Die meist sehr milden pflanzlichen Inhaltsstoffe von ökologischen Reinigungsmitteln sind nicht nur biologisch abbaubar, sondern auch besonders sanft zur Haut. Auch Allergiker können gut umweltfreundlich reinigen, ohne ihrer Gesundheit zu schaden. Dabei sind natürliche Putzmittel ebenso wirkungsvoll wie herkömmliche Produkte, außerdem besonders ergiebig und deshalb nicht teurer.

Aufgrund der hauptsächlich pflanzlichen Inhaltsstoffe inklusive ätherischer Öle schaffen umweltfreundliche Reinigungsmittel ein angenehmes Raumklima und sorgen für mehr Wohlbefinden im Haushalt. Nutzt Du EM-Reiniger, profitierst Du zusätzlich von der einzigartigen Wirkung Effektiver Mikroorganismen - dazu später mehr.

Welche Naturstoffe kann man gut zum Putzen verwenden?

Wenn es keine Chemie sein soll, müssen andere Stoffe für Sauberkeit in Küche, Bad und Co. sorgen. Glücklicherweise bietet die Natur hierfür alles, was Du brauchst. Du musst es nur richtig kombinieren und anwenden. Viele natürliche und biologisch abbaubare Hausmittel kannst Du pur oder als Bestandteil in ökologischen Reinigungsprodukten nutzen. Sie erzielen ebenso gute Ergebnisse wie ihre künstlichen Kollegen, sind allerdings freundlicher zu Deiner Haut, zur Umwelt und all ihren Lebewesen. Du kannst mit ihnen Bad, Küche, Fliesen, Kühlschrank, Wasserkocher, Spülmaschine, Abflüsse, Backofen und vieles mehr effektiv putzen.

Ökologisch reinigen mit Essig

Essig ist ein natürliches Hausmittel und deshalb biologisch abbaubar. Dennoch ist er für das ökologische Reinigen äußerst wirksam und wird als Bestandteil in zahlreiche natürliche Putzmittel integriert. Seine Wirkung beruht auf der enthaltenen Essigsäure. Der Anteil von Essigsäure in üblichem Haushaltsessig beträgt in etwa 5 %. In nachhaltigen Reinigern kann Essigsäure in konzentrierter Form enthalten sein.

Essig löst Fett beispielsweise von Küchenoberflächen und entfernt Kalkablagerungen von Fliesen. Außerdem sorgt er für mehr Glanz auf Glasflächen. Mit Essig kannst Du auch Deinen Kühlschrank einfach ökologisch reinigen. Zudem löst Essig Rostflecken auf, wenn Du ihn gut einwirken lässt.

Verwende Essigreiniger nicht auf Naturstein, Gummi- und Silikondichtungen oder auf Chrom-Schichten. Die Säure ist für diese Materialien zu aggressiv und kann zu Schäden führen.

Ökologisch reinigen mit Natron

Für die ökologische Reinigung mit Natron gibt es besonders viele Anwendungsmöglichkeiten. Du kannst mit Natron Deinen Backofen inklusive Backbleche natürlich säubern und eingebrannte Töpfe und Pfannen gut reinigen. Zudem ist Natron bestens geeignet, um verstopfte Abflüsse wieder freizubekommen. Du kannst es sogar zur Reinigung von Fugen im Bad und zum Entfernen von Kalkablagerungen im Wasserkocher verwenden. Natron löst hartnäckige Flecken aus Textilien, die Du nicht in der Maschine waschen kannst. Dabei bindet es gleichzeitig schlechte Gerüche. Bei jeder Anwendung solltest Du das Natron gut einwirken lassen und anschließend abspülen oder abwischen.

Ökologisch reinigen mit Zitronensäure

Zitronensäure ist Bestandteil vieler nachhaltiger Reiniger. Du kannst sie aber auch einfach in Wasser lösen und anwenden. Besonders gut eignet sich Zitronensäure zur Behandlung von Kalkablagerungen. Nicht nur auf Oberflächen, sondern auch in Spül- und Waschmaschine sorgt das Hausmittel für weniger Kalk. Außerdem kannst Du sie zur Reinigung eingebrannter Töpfe und Pfannen und sogar für Dein WC nutzen. Zitronensäure ist zudem ein idealer Weichspüler für helle Wäsche. Sie entfernt auch Deo- und Schweißflecken. Da sie eine bleichende Wirkung besitzt, solltest Du sie nicht für dunkle Wäsche verwenden. Achte auch darauf, dass Du nicht zu heiß wäschst!

Ökologisch reinigen mit Effektiven Mikroorganismen - wie geht das?

Noch einfacher ökologisch reinigen kannst Du mit einer Kombination aus biologisch abbaubaren Hausmitteln und Effektiven Mikroorganismen. Als Fachhandel für EM beschäftigt sich das EM-Kaufhaus seit 15 Jahren mit den natürlichen Reinigungskräften von Bakterien und Mikroorganismen. "Noch mehr Bakterien auf dem Boden? Die will ich doch loswerden!". Keine Sorge! Effektive Mikroorganismen sind gute Bakterien, die pathogenen Keimen, negativen Bakterien und Schmutz ordentlich einheizen, ohne Dich und Deine Familie zu belasten.

Wie wirken EM bei der ökologischen Reinigung?

Die ökologische Reinigung mit EM ist einfach und sinnvoll. Statt Bakterien mit scharfen Desinfektionsmitteln abzutöten und nach einer Reproduktionszeit wieder neu zu bekämpfen, konkurrieren die Mikroorganismen der EM-Reiniger nachhaltig mit negativen Keimen um die Plätze und Nährstoffe auf Oberflächen.

Alle Arten von Mikroorganismen wie Keime und Bakterien nutzen organisches Material wie Schmutz, Staub, Haare, Essensreste und so weiter, um sich zu vermehren (einzellige Zellteilung). Bei diesem Vorgang werden von negativen Keimen Stoffwechselprodukte freigegeben, die in hoher Konzentration Krankheiten und Beschwerden auslösen können. So werden aus unhygienischen Orten schnell Brutstätten für Krankheiten.

Effektive Mikroorganismen dagegen stellen probiotische Stoffwechselprodukte her, die für den Menschen ungefährlich und sogar hilfreich sind. Ein Beispiel: In Effektiven Mikroorganismen sind konzentrierte Stämme von Milchsäurebakterien enthalten (bekannt aus Käse, Joghurt, Sauerkraut). Diese verstoffwechseln organisches Material (meist Kohlenhydrate) zu Milchsäure. Die Milchsäure hemmt durch ihren pH-Wert die Verbreitung von pathogenen Bakterien und anderen negativen Mikroorganismen. Die Stämme in EM-Lösungen wurden so ausgewählt, dass sie in einer perfekten Synergie miteinander arbeiten und sich gegenseitig ergänzen. So stellen die einen Bakterien Nebenstoffe her, die die anderen benötigen, um optimal zu arbeiten.

Ökologisch reinigen ohne Resistenzwirkung

Sicher hast auch Du schon von "multiresistenten Krankenhauskeimen" gehört, aber was ist das überhaupt? Bakterien haben eine einzigartige Eigenschaft: Sie verändern je nach Bedrohungslage ihre Struktur und ihr Immunsystem, um die eigenen Überlebenschancen zu erhöhen. Im Krankenhaus beispielsweise herrschen strenge Hygienestandards - gleichbleibende Standards, die Keimen die Möglichkeit geben, verschiedene Resistenzen gegen für sie toxische Stoffe zu entwickeln. Wenn Bakterien mit den immer selben Antibiotika oder Desinfektionsmitteln beseitigt werden, mutieren sie in Folgegenerationen zu resistenten Versionen ihrer selbst. Deshalb wird in Desinfektionsplänen und Behandlungsplänen oft das "Gegenmittel" gewechselt oder einfach die Dosierung erhöht.

Durch das Verdrängungsprinzip der Effektiven Mikroorganismen gibt es keine Resistenzen. Gegen Verhungern und fehlenden Platz zur Vermehrung kann ein Keim keine Resistenz bilden. Diese natürlichen Limitierungen machen sich EM-Reiniger zunutze.

Welche natürlichen Stoffe sind in EM-Reinigern enthalten?

Der Sinn eines Reinigers ist natürlich die Entfernung von Schmutz. Glücklicherweise gibt Dir die Natur hier bekannte und sehr verlässliche Hausmittel an die Hand, die den Einsatz von scharfen chemischen Stoffen und Mikroschleifpartikeln überflüssig machen.

Die EM-Reiniger ergänzen also die "desinfizierende Wirkung" der guten Bakterien mit biologischen Reinigungszusätzen wie Essig, Zitronensäure, Pflanzenseife oder Bio-Ethanol.

Diese entfernen den Schmutz von Oberflächen und Textilien und lassen die Effektiven Mikroorganismen darauf zurück. Nach getaner Arbeit verbleiben sie auf Oberflächen in Bad oder Küche und wirken Neuverschmutzung entgegen. Dies sorgt auch für langanhaltende Raumfrische und einen antistatischen Effekt durch die Staubbindung.

Die EM-Reinigerserie von DIMIKRO

Mit diesem Wissen und unter der Prämisse, die Umwelt und die Gesundheit Deiner Familie schützen zu wollen, hat DIMIKRO die EM-Reinigerserie entwickelt. Sie nutzt ausschließlich biologische Rohstoffe, die Du mit gutem Gewissen in Deinem gesamten Haushalt verwenden kannst.

EM-Reiniger zu benutzen heißt übrigens auch, ein Umdenken zu lernen. Bisher hast Du Deine Reinigungsrunden sicher immer mit einmal klar Nachwischen beendet, oder? Das fällt bei EM-Reinigern weg. Es ist sogar hinderlich, die guten Mikroorganismen hinterher wieder mit klarem Wasser abzuspülen.


Der EM-Allzweckreiniger von DIMIKRO

EM Reiniger von DIMIKRO

Der Allzweckreiniger von DIMIKRO auf Basis Effektiver Mikroorganismen beinhaltet außerdem biologische Pflanzenseife und Limonenöl. Klar, Seife brennt in den Augen, aber ohne sie wäre dieser Reiniger so mild, dass Du nach Gebrauch nicht einmal lüften müsstest. Gespart wird bei diesem Produkt an sämtlichen künstlichen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen, ganz zu schweigen von Tensiden oder Chlor. Stattdessen kommen vegane und zu 100 % biologisch abbaubare Inhaltsstoffe zum Einsatz.

Wie der Name schon sagt, eignet sich der EM-Reiniger für die universelle Reinigung im ganzen Haushalt und sogar für Teppiche und Polstermöbel. Der Reiniger ist sehr ergiebig und kann mit Wasser verdünnt werden. Harte Verschmutzungen auf Herden oder im Backofen können mit purem Reiniger besprüht und nach kurzer Einwirkzeit abgewischt werden. Nur harte Kalkverkrustungen solltest Du besser dem EM-Kalkreiniger überlassen.


Der EM-Kalkreiniger von DIMIKRO

EM-Kalkreiniger

Der EM-Kalkreiniger von DIMIKRO wird bei der Herstellung mit EM Keramik energetisiert und enthält EM Keramik-Pipes in der Flasche. Dadurch entfernt er nicht nur hartnäckige Kalkflecken von Oberflächen, er verhindert auch Neuverkalkung. Er ist farb- und geruchlos, vollkommen frei von chemischen Tensiden und Konservierungsstoffen.

Der EM-Kalkreiniger ist auch für Kaffeemaschinen, Waschmaschinen und Wasserkocher geeignet. Für die richtige Dosierung bei Maschinen beachte die Maßgabe in der Gebrauchsanweisung. Für Oberflächen verwende den EM-Kalkreiniger am besten pur. Durch Verdünnung mit Wasser haftet der Reiniger schlecht an glatten Sanitäroberflächen und tropft sehr schnell ab.


Das EM-Waschmittel von DIMIKRO

EM-Waschmittel von DIMIKRO

Das EM-Waschmittel von DIMIKRO ist ein vollwertiges Waschmittel auf Basis Effektiver Mikroorganismen. Zur fasertiefen Reinigung und zum Farberhalt Deiner Wäsche wird bei der Herstellung helles EM aktiv mit Waschsoda und biologischer Pflanzenseife kombiniert. Anschließend erfolgt eine Energetisierung mit EM-Keramik. Du erhältst ein rein biologisches Waschmittel mit optimaler Reinigungswirkung (bei Wäsche bis 40 Grad), das besonders für Allergiker und Familien mit Kindern geeignet ist - milder waschen geht nur ohne Waschmittel.

Auch das EM-Waschmittel enthält ausschließlich vegane und nachwachsende Rohstoffe, ist vollkommen frei von Farb-, Konservierungs- und chemischen Duftstoffen. Du erhältst es in zwei Varianten: mit und ohne Zitronenduft.

Zusammenfassung/Fazit

Dieser Ratgeber hat Dir gezeigt, dass Du auch ohne chemische, aggressive und umweltschädigende Mittel für eine natürlich reine und wohlige Atmosphäre in Deinem Zuhause sorgen kannst. 

Du weißt nun, welche natürlichen Hausmittel eine gute Reinigungswirkung bieten. Mit Zitronensäure, Essig und Natron als Bestandteil nachhaltiger Reinigungsprodukte bist Du bereits gut aufgestellt, um Deinen gesamten Haushalt ökologisch zu reinigen.

Du bist eingetaucht in die Welt der Effektiven Mikroorganismen und hast gelernt, dass Bakterien nicht einfach nur schlecht sind, sondern Dich sogar beim Putzen unterstützen können. Sie schaffen ein langfristig positives Milieu in Deinem Zuhause, das über eine gewöhnliche Reinigung hinausgeht.

Willst Du die Produktwelt der ökologischen Reinigungsmittel und der EM-Reiniger ausführlicher durchstöbern? Dann besuche die Kategorie Haushalt im EM-Kaufhaus Online-Shop.