Bokashi-Produkte



Artikel 1 - 24 von 24

Bokashi mit Effektiven Mikroorganismen


Bokashi ist für uns die effektivste Form, die Effektiven Mikroorgansimen zu nutzen!

Kann es etwas effektiveres geben, als unseren gesamten organischen Abfall in ein höheres, fermentiertes Niveau zu bringen, ähnlich der Sauerkrautfermentation, bei der ein einfacher Kohl zu einer „Vitaminbombe“ fermentiert wird?

Genau das passiert mit unserem organischem Abfall bei der Bokashi-Herstellung. Wir profitieren dabei einerseits von dem Einsatz der Mikroorganismen und zusätzlich von dem fermentierten Material sowie den Stoffwechselprodukten, welche die Mikroorganismen während des Fermentationsprozesses herstellen. Bokashi ist ein organischer Volldünger mit hoher Antioxidationskraft, der Pflanzen stärkt.

Viele Gartennutzer kennen nur die Möglichkeit der Verwertung ihrer organischen Abfälle als Kompost. In dem ursprünglichen Kompost fault das organische Material unter der Entstehung hoher Temperaturen, bei denen viele Vitamine und Antioxidantien vernichtet werden. Bei der Kompostierung erfolgt die Umsetzung mit Hilfe von Sauerstoff. Und das dauert in der Regel sehr lange.

Die Alternative für alle, die von ihrem bewährten Prinzip nicht abzubringen sind, ist der EM-Kompost sinnvoll. Dazu wird zwischen die einzelnen Kompostschichten unverdünntes EM aktiv gegeben und der Komposthaufen mit einer Folie abgedeckt. Der Vorteil ist eine schnellere Verottung des Abfalls, weniger Unkrautsamen und mehr Vitamine und Antioxidantien als im "normalen" Kompost.

Noch wirkungsvoller ist die Herstellung von Bokashi. Was bietet die Bokashi Herstellung für Vorteile?

  • Bokashi fördert die Bodengesundheit
  • regt das Wurzelwachstum an
  • erhöht die Widerstandskraft von Pflanzen
  • hemmt das Wachstum von Unkraut
  • steigert die Qualität und den Ertrag der Ernte
  • hält Schnecken fern

Kaufen Sie möglichst 2 Bokashi Eimer um den 2. Eimer zu nutzen, wenn der erste Bokashi Eimer gefüllt, noch 3 Wochen fermentieren muss.

Es gibt unterschiedliche Variationen von Bokashi, die durch ihre Ausgangsstoffe charakterisiert werden. Wir stellen Ihnen hier drei Arten der Bokashi Herstellung vor.

 

Küchen-Bokashi

Es lassen sich alle Küchenabfälle mit Hilfe des Bokashi Eimers zu Küchenbokashi verwandeln. Die Anwendung ist einfach:

Der organische Küchenabfall wird gut zerkleinert im Eimer oder einer Schüssel in der Küche gesammelt.
Jedes Mal, wenn neue Küchenabfälle in den Sammelbehälter gegeben werden, müssen diese mit etwas unverdünntem EMa besprüht werden.

Etwa alle zwei Tage gibt man den Abfall in den Bokashi Eimer und drückt den Abfall fest zusammen. Es hat sich bewährt, zwischen die Lagen auch einen Teelöffel EM Keramikpulver zu geben oder fertigen Bokashi Kompostbeschleuniger bzw. Tria Terra zu streuen. Dies nimmt den unangenehmen Geruch im Eimer, unterstützt den Fermentations– und Reifeprozess und verhilft der Stoffumwandlung in eine positive Richtung, d. h. ohne Schimmelbildung und Fäulnis.

Der sich bildende Sickersaft wird regelmäßig, auch während der Fermentationszeit, über den Ablaufhahn abgelassen und sollte schnell verbraucht werden, z.B. hoch verdünnt (1:500) als Dünger für Topfpflanzen und Garten oder pur für Toilettenabflüsse.
Wenn der Eimer voll ist, so wird das Material nochmals gut verdichtet, der Deckel wird geschlossen.

Rasen-Bokashi

Es gibt bei der Herstellung zwei Möglichkeiten:

Der Rasen wird vor dem Mähen mit EMa (Effektiven Mikroorgnismen aktiv) oder Universalblond eingesprüht (1:1000-1:500 Verdünnung). Die Arbeit kann man sich erleichtern, indem man einen Aquamix an den Schlauch anschließt, der das EMa automatisch dem Wasser beimischt (im Shop unter Zubehör erhältlich). Dann schneidet man das Gras und gibt es in einen Sack. Man muss das Gras darin verdichten und die Luft rausdrücken. Dann schneidet man eine Ecke des Sackes ab und schließt diesen wieder mit einem Gummi. Daraus kann man künftig den Sickersaft auslaufen lassen. Man kann den Fermentationsprozess mit 2-3 Teelöffeln EM Keramik Pulver unterstützen. Nach ca. 2-3 Wochen ist der Rasen-Bokashi fertig. Der Inhalt des Beutels riecht angenehm säuerlich, hat einen pH-Wert von meist unter 4.

Traditioneller asiatischer Bokashi

In den asiatischen Ländern werden im Regelfall 1/3 Reiskleie, 1/3 Reisspelz und 1/3 Hühnermist mit ca. 30 Liter EM-a je 100 kg Gemisch angesetzt. Das gut vermischte Material wird fest zusammengepresst und unter Luftabschluss fermentiert. Das Endprodukt wird als Dünger verwendet.


Bokashi können Sie hier auch fertig kaufen als Trockenbokashi oder als  Bio-Bokashi.

Trockenbokashi der Firma DIMIKRO ist eine Mischung aus:

  • Weizenkleie
  • Dinkelspelzen
  • Zuckerrohrmelasse
  • Korallalgenkalk
  • Keramikpulver
  • Milchsäurebakterien, Hefen, Photosynthesebakterien

Er garantiert eine erfolgreiche Fermentation, bindet Gerüche und die fermentierten Küchenabfälle dienen als hervorragender Dünger bei Topfpflanzen oder im eigenen Garten. Haltbarkeit: unbegrenzt bei trockener Lagerung.