Gemüsefermenter 1,6 Liter
Beim Einsäuern mit Hilfe probiotischer Effektiver Mikroorganismen als Starterkulturen wird das Gemüse veredelt. Es wird bekömmlicher.

Hier erhalten Sie mehr Informationen
37,90 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Beschreibung

Gebrauchsanweisung für den Sauergemüse-Fermenter
Schon vor etwa 6000 Jahren säuerten die alten Chinesen Kohl und andere Gemüsearten ein.

 Bei uns in Europa ist Sauergemüse dem Namen nach zwar immer noch bekannt, wird aber in der Küche leider kaum noch praktiziert, z.B. das Selbstherstellen von Sauerkraut.

 Völlig zu Unrecht, denn es zeichnet sich durch seinen außerordentlichen gesundheitlichen Wert, aber auch durch die verfeinerten Aromen der verwendeten Gemüse aus. Im Gegensatz etwa zu Tiefkühlprodukten ist der Energieaufwand gleich Null (außer bei Bohnen, warum, siehe weiter unten). Die hitzeempfindlichen Inhaltsstoffe bleiben erhalten, da das Gemüse keinem Erhitzungsprozess ausgesetzt wird, und die Freude am Experimentieren kommt auch nicht zu kurz..


Die traditionelle Milchsäuregärung (Fermentation) kommt heute vor allem in Asien vor, wo Fische, Früchte und Gemüse, also Produkte, die im dortigen feuchtwarmen Klima rasch verderben würden, mit dieser Methode haltbar gemacht werden. Der hohe gesundheitliche Wert, der geringe Aufwand und die schonende Behandlung der Nährstoffe machen diese Art der Veredelung und Konservierung zu einer bemerkenswerten Methode, sich einen Teil seiner Nahrung wieder selbst zuzubereiten.

 

Beim Einsäuern mit Hilfe probiotischer Effektiver Mikroorganismen als Starterkulturen wird das Gemüse veredelt. Es wird bekömmlicher und hilft dem geschwächten Verdauungsorganismus. Im Magen haben milchsaure Lebensmittel eine harmonisierende Wirkung. Sie aktivieren die Bauchspeicheldrüse und entlasten damit alle Verdauungsorgane. Milchsäurebakterien verhindern auch im Darm das Aufkommen von Fäulnis. Das so genannte Acetylcholin, das sich während des Fermentationsprozesses bildet, wirkt sich positiv auf die Darmperistaltik aus: Die Blutzirkulation im Darm wird angeregt, die Bewegung des Darmes wird verstärkt und wirkt so einer Verstopfung entgegen. Ferner bewirkt die Milchsäure die Beseitigung von Stoffwechselschlacken und eine Aktivierung des Leberstoffwechsels. Milchsäure wirkt auch wassertreibend und ist deshalb wichtig, weil die Kohlenhydrate schon abgebaut sind und so die Kräfte der Bauchspeicheldrüse nicht mehr in Anspruch genommen werden müssen. Weil sich Sauergemüse derartig günstig auswirkt, sollte es nach Meinung von Ernährungsspezialisten auch täglich zu den Mahlzeiten gereicht werden.

 Zubereitung von kleineren Mengen eigenes Sauerkraut im Sauergemüse-Fermenter

Frühe Weisskohlsorten ergeben ein zartes Sauerkraut, das aber zügig aufgegessen werden muss, weil es weich wird. Am besten geeignet sind deshalb mittelfrühe Sorten. Späte Sorten (Lagerkohl) sind härter und müssen allenfalls sehr fein gehobelt werden. Der Kohl sollte gut abgelagert sein (mindestens 10 Tage).

Zutaten: Auf 1 kg gehobelten Kohl: 10 g Salz, etwas Dill, etwas Kümmel, ein paar zerstoßene Senfkörner, wenn verfügbar ein paar Weinrauteblättchen, Piment, Koreander, Fenchel. Eventuell  säuerlichen Apfel, z.B. ein die Sorte Boskoop, Zwiebeln, Meerrettich, Effekt. MO: wir empfehlen für den 1-Liter-Sauergemüse-Fermenter 70 ml Effekt. MO (z.B. Effekt. MO-LIFE) und für den 3-Liter-Sauergemse-Fermenter 200 ml Effekt. MO (z.B. Effekt. MO-LIFE).
Vorgehen:Kohl halbieren, Strünke herausschneiden, Kohl lagenweise einfüllen (ca. 8 cm hoch), Salz und nach Belieben Apfelscheiben, Zwiebelringe, Gewürze beigeben und mit einem Holzstössel gut stampfen bis der Saft austritt. (Extratipp: Wenn kein Holzstößel zur Verfügung steht, gehobelten Kohl mit den Zutaten portionsweise in einer Schüssel tüchtig kneten, bis der Saft austritt, danach in den Sauergemüse-Fermenter einfüllen.) Den Sauergemüse-Fermenter bis zu 3/4 oder 4/5 füllen; der Kohl muss mit Flüssigkeit bedeckt sein. Anschließend Effekt. MO hinzugeben. ). Das ganze wird durch den Plastikteller, der an einer starken Feder (1-Liter-Sauergemüse-Fermenter) oder aber an einer herunterdrehbaren Scheibe (3-Liter-Sauergemüse-Fermenter), fest in den Fermenter gepresst. Nach etwa 5 bis 7 Tage kann man bereits über ein hochwertiges Sauerkraut verfügen.  Wir produzieren mit dem Sauergemüse-Fermenter und Effekt. MO ein ebenso wertvolles, anfermentiertes Gemüse für den kurzfristigen Rohverzehr oder das Dünsten. Falls das Kraut für den eigenen Geschmack zu sauer wird, kann man es vor dem Verzehr leicht wässern. Es wird dann milder.


Versandgewicht: 1,00 Kg
Artikelgewicht: 1,00 Kg

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


4.91 / 5.00 of 225 em-kaufhaus.de customer reviews | Trusted Shops