Effektive Mikroorganismen im Garten mit Jahresplaner

Effektive Mikroorganismen im Garten einsetzen - Mit Jahresplan & Checkliste

Die Informationen über den Einsatz von Effektiven Mikroorganismen können ganz schön überfordern und dabei könnte die Anwendung und Arbeit mit Effektiven Mikroorganismen im Garten nicht einfacher sein: Gießen, Sprühen, Spritzen, Streichen… alles ist erlaubt. Beim Einsatz von EM-Produkten wie EM aktiv, Bokashi, Terra Preta und Co. im Garten ist also nicht so sehr das „wie“ entscheidend, sondern eher das „wann“.

Wir geben Ihnen in diesem Beitrag daher einen kleinen Jahresfahrplan für den maximalen Erfolg beim Einsatz von Effektiven Mikroorganismen im Garten.


Checkliste - Was sie an Effektiven Mikroorganismen für den Garten benötigen


Ja wir wissen es, als Fachhhändler für EM-Produkte, ja selber. Es gibt wirklich verdammt viele Produkte mit Effektiven Mikroorganismen. Die haben an bestimmten Stellen auch alle ihre Daseinsberechtigung, aber wir starten so simpel wie möglich mit den wirklich wichtigen EM-Produkten die jeder Gartenbesitzer und EM-Interessierte für einen schönen Garten bereit halten sollte.

Nehmen wir an, unser Garten für diesen Beitrag hat eine Größe von 500 qm und eine Beetfläche von 100 qm. Folgende Menge brauchen Sie ungefähr für den Jahresplan:

  • 25 Liter EM-Aktiv (z.B. EM aktiv Bodenhilfsstoff von DIMIKRO)
  • 50 Kilogramm Urgesteinsmehl fein (z.B. Diabas-Vulkangesteinsmehl von Biolit)
  • 10 Kilogramm Bokashi Pflanzenglück oder Bokashi Eimer Starter Set
  • 2 Kilogramm EM-Keramikpulver
  • 1 Liter MK5, scharfes Blond oder EMIKO Pflanzenfit gegen Schädlinge
  • 1 Liter Mikrodünger von EMIKO bzw. Gemüse/Tomatendünger von Neudorff
  • 1-mal Aquamix – EM aktiv direkt am Schlauch mit Wasser mischen + Sprühflasche
  • Gartengeräte zum Auflockern, Umgraben und Schneiden

Optional: Kohlepulver / Terrapreta Fix – Zur Schwarzerde Herstellung im Kompost ca 50-100 Liter pro Tonne Kompostmaterial.

Und los geht es ab 5-6 Grad Bodentemperatur (Nächte frostfrei). Erst ab diesen Temperaturen arbeiten und vermehren sich Effektive Mikroorganismen in dem Maße das ein Einsatz Sinn macht. Sagen wir einfach das es ab dem 1.April soweit ist. In milden Wintern kann es natürlich auch schon ab März losgehen.


EM-Jahresplan für den Garten – Was, wann & wie einsetzen


Effektive Mikroorganismen im März & April:

Zuerst bereiten wir die Beet- und Rasenflächen für die Gartensaison vor, das ist der wichtigste und umfassendste Arbeitsschritt im gesamten EM Jahr:

  1. Umgraben (falls nicht schon im Herbst erledigt)
  2. Verteilen Sie Bokashi Pflanzenglück, reifen Kompost oder selbst hergestellten Bokashi auf den Beeten (10 kg pro 100 qm) und harken Sie alles leicht unter.
  3. Verteilen Sie auf alle Bodenflächen eine dünne Schicht Urgesteinsmehl mit einem Spaten und einer feinen Harke
  4. Füllen Sie den Aquamix mit 1 Liter EM aktiv Bodenhilfsstoff und stellen Sie die Dosierung auf 1%
  5. Wässern Sie Ihren Garten komplett mit EM aktiv und Wasser. Das Urgesteinsmehl wird leicht in den Boden gespült, der Bokashi wird mit EM geimpft.
  6. Besprühen Sie alle Äste (und Blätter, Knospen falls vorhanden) Ihrer Obstbäume, Rosen und anderer Überwinterer mit folgender Lösung.
    Pro Liter Wasser:
    1. 20 ml MK5 (scharfes Blond, EMIKO Pflanzenfit)
    2. 50 ml EM aktiv (dunkel oder hell)
    3. 50 Gramm EM-Keramikpulver

Ergebnis: Die Effektiven Mikroorganismen siedeln sich im Boden an, vermehren sich durch Zellteilung und zersetzen alte Pflanzenteile, Insektenreste, Pollen, Nährstoffeinschlüsse aus Düngerresten usw. Die durch Stoffwechselprodukte entstehenden Vitamine und Säuren verbessern die Humusbildung im Boden. Das Urgesteinsmehl hilft dabei die Mikroorganismen in den oberen Erdschichten zu halten, regelt den Boden-pH Wert und speichert Nährstoffe. Das Bokashi Ferment, der Kompost ist ein Langzeitdünger der Nährstoffe in die Beete bringt.

Die Sprühlösung für die Bäume und Sträucher schützt Ihre Pflanzen präventiv vor Schädlingen und Pflanzenkrankheiten (ausgelöst durch Pilzsporen oder Bakterien). Die hochresistenten Inhaltsstoffe aus MK5 (scharfes Blond usw.) ziehen während des Blatt- und Blütenwachstums in die Pflanzenfasern ein und stärken die eigenen Abwehrkräfte. Das EM-Keramikpulver verbessert den Wachstumsprozess und wirkt Fäulnisbildung entgegen.

Effektive Mikroorganismen im April & Mai:

Wiederholen Sie 5. und 6. ca. 2-mal pro Monat bis zum Sommerende. Hinweis: Begießen sie keine frische Saat mit EM aktiv. Der pH-Wert ist zu sauer und die Bakterien würden die Körner fermentieren. Sparen sie diese Flächen aus. Jungpflanzen können mit einer 0,5 % Lösung EM aktiv gegossen werden. Stellen Sie dazu den Aquamix auf 0,5 ein.

Weichen Sie größeres Saatgut (z.B. Mais oder Zwiebeln) ein paar Stunden in EM aktiv Bodenhilfstoff und Wasser ein und bestäuben Sie anschließend das Saatgut mit EM-Keramikpulver. Kleineres Saatgut und Jungpflanzen aus der Baumschule oder Gartenbaumarkt werden nur mit EM-Keramikpulver bestäubt. Das verbessert den Keim- und Wachstumsprozess und schützt vor Fäulnis und Nässeschäden.

Sollten Sie Kompostieren oder Ihren Gartenabfall in einem Bokashi Gefäß fermentieren, so können Sie  jede neue Schicht Bio-Müll anschließend mit EM aktiv und Wasser (1:100) feucht angießen und dann eine dünne Schicht Pflanzenkohlepulver oder Terra Preta Fix aufstreuen um den Kompost bzw. Bokashi zu fruchtbarer Terra Preta Schwarzerde zu verwandeln. Diese kann dann im Folgejahr anstelle Punkt 2 in der Gartenvorbereitung durchgeführt werden um die Bodenqualität merklich aufzubessern.

Ergebnis: Die Mikroorganismen unterstützen das unterirdische Wurzelwachstum in dem sie die Bodenprozesse optimieren (Nahrungsaufnahme, pH-Wert Stabilisierung, Wassertransport usw.). Außerdem halten sie das Wachstum von Beikräutern und Unkraut in Schach. Das bestäuben bzw. beizen von Saatgut und Keimlingen mit EM-Keramikpulver schützt und begleitet das überirdische Pflanzenwachstum in dem es negative Außeneinflüsse abmildert (z.B. Kälte, UV-Strahlung, Pflanzenkrankheiten, Fäulnis) und das Wachstum begünstigt.

Gestapelte Abfälle wie Unkräuter, Pflanzenabschnitt und Schalen werden mit EM-aktiv und Terra Preta Fix Pulver (oder Pflanzenkohlepulver) im Laufe des Jahres zu einem fruchtbaren EM-Kompost, der dank der Kohle im Herbst zu Terra Preta Schwarzerde vererden kann.

Effektive Mikroorganismen im Juni, Juli und August:

In den Sommermonaten sollten Sie das Wachstum im Garten im Auge behalten und weiterhin ca 2-mal im Monat zusätzlich zum Gießen 1% EM aktiv mit dem Aquamix eindosieren und neue Pflanzen mit EM-Keramikpulver bestäuben.

In dieser Vegetationsperiode kann es ebenfalls sein, dass einige Pflanzen mehr Nährstoffe benötigen als sich in Ihrem Gartenboden befinden. Schnell verfügbare Nährstoffe wie Stickstoff, Phosphat und Kalium können Sie mit dem flüssigen Mikrodünger von EMIKO oder Neudorff Tomaten/Gemüsedünger schnell und problemlos mit dem Aquamix zuführen. Einfach in das Reservoir einfüllen und auf kleinster Dosierstufe die starkzehrenden Pflanzen gießen.

Tipp: Verarbeiten Sie ihren Rasenschnitt und anderes geeignetes Material direkt zu Rasenbokashi weiter. Stopfen Sie dazu das trocken gemähte Gras direkt ein großes Fass oder Kunstoffsack und besprühen sie die Lagen alle ca. 10-15 cm unverdünnt mit Effektiven Mikroorganismen. Verdichten Sie anschließend das Material leicht mit einem Stein oder einem Stampfer. Der Behälter sollte danach möglichst luftdicht verschlossen werden (Spannring fürs Fass oder Kabelbinder für den Sack) Im Sommer sollte der Rasenbokashi nach ca. 3-4 Wochen fertig sein. Riecht nach Silage, aber eignet sich hervorragend zum Mulchen ihrer Stauden und Gemüsebeete. Sparen Sie allerdings wie gehabt den direkten Kontakt zu den Pflanzen aus, da Bokashi am Anfang recht sauer ist und sich erst mit der Zeit neutralisiert.

Ergebnis: Die Hauptarbeit mit EM ist getan. In der Sommerzeit benötigen die Pflanzen, besonders Starkzehrer schnell verfügbare Nährstoffe. Mit organischem Flüssigdünger und EM-Aktiv optimieren Sie die Wachstumsraten und beugen Nährstoffmängeln vor. Anfallender Abschnitt wie Rasen, Hecke und Unkraut werden in luftdichten Behältern zwischendurch zu Bokashi-Mulch fermentiert, der vor Austrocknung des Bodens schützt und Nährstoffe liefert.

Effektive Mikroorganismen im September, Oktober & November:

Da der Einsatz von Effektiven Mikroorganismen auf die langfristige Wirkung abzielt sollten Sie auch im Herbst noch einmal den Garten mit EM-Produkten vorbereiten um im nächsten Frühjahr gleich wieder optimal loslegen zu können.

Dazu gehört neben der üblichen Gartenarbeit, wie das ein- und umpflanzen von winterharten Gehölzen/ Sträuchern und dem schneiden von Stauden, auch noch der ein oder andere Eingriff mit Effektiven Mikroorganismen. Hier eine kleine Checkliste für das winterfest machen Ihres Gartens:

  1. Wenn Sie Bäume oder Stauden zurückschneiden ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen die Umgebungserde zu lockern, umzugraben und anschließend Bokashi (oder reifen EM-Kompost) und Urgesteinsmehl einzuarbeiten. Da selbst mit dem Einsatz von Effektiven Mikroorganismen die Nährstoffabgabe aus Bokashi und EM-Kompost eher langsam erfolgt, stehen diese dann aber pünktlich im nächsten Frühjahr zur Verfügung, wogegen der im Frühjahr eingearbeitete Bokashi/Kompost erst im späten Sommer seine volle Wirkung entfaltet. Eine Vorlaufzeit von 4-6 Monaten ist also ideal.
  2. Legen Sie rund um große Bäume wo ein Umgraben schwer möglich ist, Bokashi Depots in Form von Löchern (ca. 10-15 cm tief) an den Wurzelenden der Bäume an. Diese befinden sich am Boden stehend meistens unter den Astenden der Baumkrone.
  3. Auch die über das Jahr hergestellte Terra Preta Schwarzerde sollte jetzt auf die Beete und um die Bäume/Sträucher ausgebracht werden. Ebenfalls wie Bokashi bedarf es hier einiger Monate Vorlaufzeit bis die benötigten Umsetzungsprozesse im Boden richtig wirken. Das viele Material das von den Garten-Aufräumarbeiten im Herbst anfällt nutzen Sie dann gleich für den nächsten Terra Preta Komposthaufen, der über den Herbst und Winter entsteht. Große Äste und anderes Holz sollte vorher aber geschreddert werden, um den Mikroorganismen die Arbeit zu erleichtern.
  4. Aus EM-Keramikpulver und EM aktiv lässt sich ein prima Baumanstrich herstellen. Verrühren Sie beide Zutaten im selben Verhältnis bis eine cremige Paste entsteht. Diese lässt sich auf Astschnitte und Baumwunden auftragen um diese empfindlichen Stellen vor der Witterung und Schädlingsbefall zu schützen.
  5. Besprühen Sie Äste, Sträucher und Büsche die immer wieder von Schädlingen und Pflanzenkrankheiten betroffen sind noch einmal satt mit MK5 (oder scharfes Blond, EMIKO Pflanzenfit) + EM aktiv und Wasser (siehe Rezept oben). Gerade Rosen oder Buchsbäume profitieren in Blatt- Blüten- und Resistenzbildung vom langfristigen Einsatz von EM-Produkten auch im Herbst.

Ergebnis: Die Nährstoffe aus Bokashi, Kompost und Terra Preta Erde können über die kalten Monate in Ruhe im Boden aufspalten und an die Erde abgebeben werden. Ein Baumanstrich aus EM aktiv und EM-Keramikpulver hält Fäulnis und Pflanzenkrankheiten von den Stämmen und Ästen fern. So haben z.B. Kräuselkrankeit, Blütenendfäule und andere Pilzerkrankungen im nächsten Frühjahr keine Chance die austreibenden Knospen zu befallen.

Effektive Mikroorganismen im Dezember, Januar & Februar:

Wenn im Garten das Bodenleben ruht können Sie aber zuhause noch einige Dinge für das nächste Gartenjahr vorbereiten. Beispielsweise aus Küchen- und Lebensmittelresten Bokashi in einem Bokashi Eimer oder mit dem DIMIKRO Dünger-Selbstmach-Set herstellen. Solange draußen die Erde nicht gefroren ist, können Sie den fertigen Bokashi auch in einem großen Aushub (ca. 50-70 cm tief) lagern und nach jeder neuen Füllung anschließend mit einer Schicht Erde von ca. 5-10 cm bedecken.) So können auch im Winter schon Nährstoffe aufgespalten und an die Erde abgegeben werden. Im Frühjahr verwenden Sie den ganzen Aushub als neue Pflanzerde für die Beete.

Ansonsten lässt sich fertiger Bokashi aber auch in Kunststoffsäcken lagern aus denen Sie nach der Füllung die Luft rausdrücken. Anschließend verschließen Sie den Sack mit einem Klebestreifen.

Im Innenbereich überwinternde Pflanzen können natürlich auch weiterhin mit EM aktiv + Wasser gegossen und besprüht werden um Resistenzen, Blütenbildung und Wurzelwachstum zu verbessern.


Fazit

In diesem Beitrag haben Sie in einem Jahresplan erfahren, wie Sie die Effektiven Mikroorganismen im Garten einsetzen können. Besonders entscheidend für ein gelungenes Gartenjahr mit EM ist dabei der Frühling und der Herbst, da hier auch der Boden mit Langzeitnährstoffen aus Bokashi und EM-Kompost, sowie Urgesteinsmehl und Terra Preta Schwarzerde vorbereitet wird.

Haben Sie die Chancen genutzt können Sie auf konventionelle Dünger, Bodenaktivatoren und Pflanzenschutzmittel vollständig verzichten und dem herrlichen Treiben in Ihrem Garten entspannt zuschauen. Neidische Blicke garantiert.

Wollen Sie tolle Aktionen per Pushnachricht erhalten?
Bitte folgen Sie folgenden Anweisungen um Benachrichtungen zu aktivieren: